EBSA Meeting 2021 in Vienna

Liebe Biophysikerinnen und Biophysiker!

Ich möchte auf die rasch herannahende Deadline für Abstract-Einreichungen und Early Bird Registrierung für die EBSA 2021 aufmerksam machen. Wie Sie wissen, finden die EBSA Meetings im Wechsel mit den Tagungen unserer eigenen Gesellschaft statt. Damit ist Wien unser wissenschaftliches Highlight in diesem Jahr. Ich teile den Optimismus der Organisatoren, dass die jetzt offiziell angekündigten Eröffnungsschritte die Abhaltung der Tagung in Wien ermöglichen. Dem offiziellen EU-Impfplan zufolge sollten bis dahin die Meisten von uns in den Genuss einer Vakzinierung gekommen sein. In jedem Fall gibt es kein finanzielles Risiko. Wer verhindert ist, kann den Beitrag für die On Site Teilnahme in den geringeren Beitrag für die virtuelle Teilnahme umwandeln und bekommt die Differenz vollständig erstattet.

Lassen Sie die Gelegenheit auf das erste echte Meeting nach einer so langen Durststrecke nicht ungenutzt verstreichen!

Für weitere Informationen, Abstract-Einreichung und Registrierung ist hier der Link:

https://www.ebsa2021.org/

Bitte schauen Sie auch auf die im Vorfeld stattfindenden  Satellitentagungen. Peter Pohl organisiert beispielsweise ein Satellitenmeeting zu „Proton and proton coupled transport“:

https://www.ebsa2021.org/satellite-events

Bis zum baldigen Treffen in Wien!

Mit besten Grüßen,

Thomas Gutsmann


Dear Biophysicists!

I would like to draw your attention to the fast approaching deadline for abstract submissions and Early Bird registration for EBSA 2021. As you know, the EBSA meetings are held in alternation with the meetings of our own society. Thus, Vienna is our scientific highlight this year. I share the optimism of the organizers that the opening steps now officially announced will allow the meeting to be held in Vienna. According to the official EU vaccination schedule, most of us should have been vaccinated by then. In any case, there is no financial risk. Those who are prevented from attending can convert the contribution for on-site participation into the lower contribution for virtual participation and will be fully reimbursed for the difference.

Don't let the opportunity for the first real meeting after such a long dry spell pass you by!

For more information, abstract submission and registration here is the link:

https://www.ebsa2021.org/

Please also check out the satellite meetings taking place in advance. For example, Peter Pohl is organizing a satellite meeting on "Proton and proton coupled transport":

https://www.ebsa2021.org/satellite-events

See you soon in Vienna!

With best regards,

Thomas Gutsmann

DGfB Mini-Symposium - Videos now online !

After the very well received Mini-Symposium of the DGfB on 22 September, you can now access the videos online at the following links:

Kate Poole (University of New South Wales, Sydney): A novel mechanoelectrical transduction pathway that regulates melanoma cell migration and adhesion

https://owncloud.gwdg.de/index.php/s/6HJ8qWHmI7GgB4l

Ingrid Tessmer (Julius-Maximilian-Universität of Würzburg): Alkyltransferase-like protein clusters scan DNA rapidly over long distances and recruit NER to alkyl-DNA lesions

https://owncloud.gwdg.de/index.php/s/W0RwmBQWpwKho6c

Martin Hof (J. Heyrovský Institute of Physical Chemistry, Prague): Lipid Driven Nanodomains are Fluid and Interleaflet Coupled

https://owncloud.gwdg.de/index.php/s/nU4Pk73nBE5c3Bl

Meytal Landau (Technion, Haifa): Polymorphic Protein Fibrils in Infectious and Neurodegenerative Diseases 

https://owncloud.gwdg.de/index.php/s/gtsfVGF072p5gNp

Sarah Köster (University of Göttingen): Cytoskeletal Filament Mechanics and Interactions

https://owncloud.gwdg.de/index.php/s/aOzmiLZ8pzc2MzU

The password is: DGfB

Thomas E. Thompson Award an Daniel Huster verliehen

Auf der diesjährigen Tagung der Biophysical Society in San Francisco wurde der renomierte Thomas E. Thompson Award an Daniel Huster verliehen.

Daniel Huster

Wir gratulieren Daniel Huster ganz herzlich zu dem großen erfolg!

Daniel Huster 2

Klaus Arnold Publication Prize

Dr. Klaus Arnold, who was head of the Institute for Medical Physics and Biophysics from 1984 to 2007,  was one of Europe's outstanding biophysicists. His name is linked to scientific achievements over many decades, with important contributions in Membrane Biophysics, Biophysics of Biological Tissues, NMR Spectroscopy and Mass Spectroscopy, to name just a few. He pioneered new techniques and experiments and conquered new fields of research for young biophysicists. Klaus Arnold was born in 1942 and passed away in January 2012. In honor of his contributions to the field of Biophysics, a group of Klaus Arnold's friends have set up a fund to support the careers of young biophysicists (Ph.D. students and young postdoctoral researchers) in Germany. Beginning in 2012, a prize is awarded biannually by the Deutsche Gesellschaft für Biophysik to the first author of an outstanding publication by a young scientist working in Germany. The prize comprises a 500 € award and a certificate presented at the National Meeting of the Deutsche Gesellschaft für Biophysik.

Nominations with a short explanatory statement, the candidate's CV and a reprint of the publication nominated for the Klaus Arnold Publication Prize should be submitted to

Deutsche Gesellschaft für Biophysik (DGfB) 
c/o Prof. Dr. Daniel Huster
Leipzig University
Medical Faculty
Institute of Medical Physics and Biophysics
Härtelstr. 16-18
04107 Leipzig.

The deadline for the next nominations is 31 August 2018.

Das neue Gesicht der DGfB

Liebe DGfB Mitglieder, liebe Biophysik-Interessierte,

die Deutsche Gesellschaft für Biophysik hat sich ein neues Gesicht gegeben.

Ein neues Logo

Drei Vorschläge für ein neues Logo haben wir zur Auswahl gestellt und die Abstimmung unter den DGfB Mitgliedern ist sehr knapp ausgefallen. Alle drei Varianten lagen um 30% herum. An dieser Stelle an alle einen ganz herzlichen Dank für Ihre Stimme!

Eine neue Webpage

Wie Sie sehen, haben wir insbesondere eine neue Web-page aufgesetzt. Neben den Verbesserungen die man kaum sieht haben wir folgendes geändert:

  • Die neue Web-page ist verschlüsselt, so dass alle Anmeldungen einen sicheren Weg gehen.
  • Alle Informationen über für die Tagungen der DGfB (Jahres- und Sektionstagungen) erhalten Sie jetzt über unsere Webpage und auch die Anmeldung erfolgt über die neue Plattform.
  • Die Seiten sind nun in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Alle internationalen Tagungen sind konsequent in Englisch verfasst.
  • Die Seiten sind jetzt auch auf mobilen Geräten lesbar.
  • Die Informationen sind einfacher erreichbar und besser strukturiert.

Wir hoffe sehr, dass Ihnen die neue Web-page gefällt und bitten Sie Probleme oder Fehler und gern auch neue Inhalte an uns zu melden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Mit freundlichen Grüßen,

der Vorstand der DGfB