• Die Deutsche Gesellschaft für Biophysik e.V.
  • Die Deutsche Gesellschaft für Biophysik e.V.
  • Die Deutsche Gesellschaft für Biophysik e.V.
  • Die Deutsche Gesellschaft für Biophysik e.V.
  • Die Deutsche Gesellschaft für Biophysik e.V.
  • Die Deutsche Gesellschaft für Biophysik e.V.
  • Die Deutsche Gesellschaft für Biophysik e.V.
  • Die Deutsche Gesellschaft für Biophysik e.V.

Dr. Klaus Arnold, who was head of the Institute for Medical Physics and Biophysics from 1984 to 2007,  was one of Europe's outstanding biophysicists. His name is linked to scientific achievements over many decades, with important contributions in Membrane Biophysics, Biophysics of Biological Tissues, NMR Spectroscopy and Mass Spectroscopy, to name just a few. He pioneered new techniques and experiments and conquered new fields of research for young biophysicists. Klaus Arnold was born in 1942 and passed away in January 2012. In honor of his contributions to the field of Biophysics, a group of Klaus Arnold's friends have set up a fund to support the careers of young biophysicists (Ph.D. students and young postdoctoral researchers) in Germany. Beginning in 2012, a prize is awarded biannually by the Deutsche Gesellschaft für Biophysik to the first author of an outstanding publication by a young scientist working in Germany. The prize comprises a 500 € award and a certificate presented at the National Meeting of the Deutsche Gesellschaft für Biophysik.

Nominations with a short explanatory statement, the candidate's CV and a reprint of the publication nominated for the Klaus Arnold Publication Prize should be submitted to

Deutsche Gesellschaft für Biophysik (DGfB) 
c/o Prof. Dr. Daniel Huster
Leipzig University
Medical Faculty
Institute of Medical Physics and Biophysics
Härtelstr. 16-18
04107 Leipzig.

The deadline for the next nominations is 31 August 2018.

Auf der diesjährigen Tagung der Biophysical Society in San Francisco wurde der renomierte Thomas E. Thompson Award an Daniel Huster verliehen.

Daniel Huster

Wir gratulieren Daniel Huster ganz herzlich zu dem großen erfolg!

Daniel Huster 2

Liebe DGfB Mitglieder, liebe Biophysik-Interessierte,

die Deutsche Gesellschaft für Biophysik hat sich ein neues Gesicht gegeben.

Ein neues Logo

Drei Vorschläge für ein neues Logo haben wir zur Auswahl gestellt und die Abstimmung unter den DGfB Mitgliedern ist sehr knapp ausgefallen. Alle drei Varianten lagen um 30% herum. An dieser Stelle an alle einen ganz herzlichen Dank für Ihre Stimme!

Eine neue Webpage

Wie Sie sehen, haben wir insbesondere eine neue Web-page aufgesetzt. Neben den Verbesserungen die man kaum sieht haben wir folgendes geändert:

  • Die neue Web-page ist verschlüsselt, so dass alle Anmeldungen einen sicheren Weg gehen.
  • Alle Informationen über für die Tagungen der DGfB (Jahres- und Sektionstagungen) erhalten Sie jetzt über unsere Webpage und auch die Anmeldung erfolgt über die neue Plattform.
  • Die Seiten sind nun in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Alle internationalen Tagungen sind konsequent in Englisch verfasst.
  • Die Seiten sind jetzt auch auf mobilen Geräten lesbar.
  • Die Informationen sind einfacher erreichbar und besser strukturiert.

Wir hoffe sehr, dass Ihnen die neue Web-page gefällt und bitten Sie Probleme oder Fehler und gern auch neue Inhalte an uns zu melden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Mit freundlichen Grüßen,

der Vorstand der DGfB

Publikationspreis für Biophysiker der Universität Osnabrück

Die Deutsche Gesellschaft für Biophysik (DGfB) verlieh am 28. September dieses Jahres den Klaus-Arnold-Publikationspreis an Herrn Dr. Stephan Wilmes im Fachbereich Biologie der Universität Osnabrück (Prof. Dr. Jacob Piehler).

Mehr